Ismail Tipi: Kinderehen weiter offensiv bekämpfen

„Es darf keine falsch verstandene Toleranz und Multi-Kulti-Romantik geben. Hier gelten unsere Werte und Gesetze. Diese muss man akzeptieren. In diesem Zusammenhang gilt für mich: Kinderehen, die im Ausland geschlossen wurden, sind hier klipp und klar als null und nichtig zu erklären. Punkt!", so der integrationspolitische Sprecher der CDU-Fraktion Ismail Tipi.

Diskriminierung und Extremismus im Keim ersticken

Wir haben eine klare Haltung zum Thema Extremismus: Wir dulden keine Gewalt, keinen Rassismus und keine Ausgrenzung. Wir verurteilen jede Form von totalitären, extremistischen, rassistischen, antisemitischen, fremdenfeindlichen und diskriminierenden Äußerungen und treten diesen entschlossen entgegen. Ausgrenzung hat in Hessen keinen Platz. Hessen ist eine lebenswerte Heimat und das soll auch so bleiben. Um den gesellschaftlichen Zusammenhalt weiterhin zu stärken, ist die Politik gefragt.

Ismail Tipi: Kostenloser Servicedienst für Bürger - Unter 0800 96 32 147 kann man die Justiz erreichen und sich informieren

„Die Themen „Bürgerfreundlich“ und „Serviceorientiert“ sind heutzutage für die Bürgerinnen und Bürger von besonderer Bedeutung, besonders im Bereich von Verwaltungen und Dienstleistungen. Die Justizministerin Eva Kühne-Hörmann hat dies gemeinsam mit ihrem Ministerium aufgegriffen und einen digitalen Service Point ins Leben gerufen“, freut sich der CDU-Landtagsabgeordnete Ismail Tipi.

Ismail Tipi: Bock nicht zum Gärtner machen - potentielle Gefährder haben an sicherheitsrelevanten Stellen nichts zu suchen

Nach aktuellen Medienberichten soll der radikalislamistische Gefährder Sami A. früher für einen deutschen Sicherheitsdienst gearbeitet haben, der unter anderem Flughäfen und Einrichtungen der Bundeswehr überwacht. Das ginge aus Ermittlungsakten des Bundeskriminalamtes und des Generalbundesanwalts hervor. Er soll allerdings nicht der einzige als Gefährder eingestufte gewesen sein, der bei der Firma angestellt war.

Pro Hilfskräfte „Hände weg“ verurteilt Angriff auf Polizeibeamte in Essen

„Schon wieder wurde eine Polizeibeamtin bei einem Einsatz in Essen schwer verletzt. Solche Berichte machen mich sprachlos. Ich kann dieses aggressive Verhalten gegenüber Beamtinnen und Beamten im Einsatz nicht verstehen“, so Ismail Tipi, Vorsitzender des Vereins Pro Hilfskräfte „Hände weg“ anlässlich einer eskalierten Kontrolle durch Polizeibeamte.

Aktuelles aus dem Landtag

Liebe Bürgerinnen und Bürger, hier finden Sie die siebte Ausgabe diesen Jahres von „Aktuelles aus dem Landtag“ mit aktuellen Informationen.

Vollverschleierung dringend im öffentlichen Raum verbieten

„Es ist gut, dass die Vollverschleierung immerhin im Staatsdienst in Deutschland verboten ist. Ich frage mich jedoch: Warum machen wir es nicht wie beispielsweise in Dänemark? Dort ist die Vollverschleierung auch im öffentlichen Raum verboten“, so der hessische CDU-Landtagsabgeordnete Ismail Tipi wiederholt.

Weitere Pressemitteilungen laden