Ismail Tipi lobt die Entscheidung des Hessischen Verwaltungsgerichtshof: Die Nähe zur Muslim-Bruderschaft kann die Einbürgerung verhindern

„Der Hessische Verwaltungsgerichtshof hat entschieden: Die Nähe zur Muslim-Bruderschaft kann die Einbürgerung verhindern. Ich freue mich über dieses Urteil. Es schafft Klarheit und zeigt ganz deutlich, dass wir die deutsche Staatsbürgerschaft nicht verschenken. Jemand, der sich durch die Nähe zu einer verfassungsfeindlichen Organisation gegen unsere Demokratie und unseren Rechtsstaat wendet, darf kein Anrecht auf einen deutschen Pass haben“, so der hessische CDU-Landtagsabgeordnete Ismail Tipi a

CDU-geführte Landesregierung nimmt Kampf gegen Salafismus auf

Die neue Landesregierung in Nordrhein-Westfalen unter Ministerpräsident Armin Laschet (CDU) geht entschieden gegen salafistische Vereine und Gruppierungen vor. Auf einer Liste des Düsseldorfer Verfassungsschutzes stehen 19 Moscheen und Vereine, in denen Hass und Gewalt gepredigt wird. In solchen Fällen ist es das einzig richtige, hart und entscheiden dagegen vorzugehen. Nordrhein-Westfalen beginnt endlich mit demokratischen Mitteln den Kampf gegen den Salafismus aufzunehmen.

Sportland Hessen feiert zehnjähriges Jubiläum

„Unser Bundesland Hessen ist im Bereich der Sportförderung im Bundesvergleich ganz oben mit dabei“, so Ismail Tipi. Das Sportland Hessen unterstützt mit dem Sonderinvestitionsprogramm seit jetzt schon 10 Jahren Sportvereine jeglicher Art.

Neue Methode des IS - Anschlag durch ferngesteuerte Autos

Eine Gruppe von deutschen Anhängern des IS um die Brüder Ömer und Yusuf D. aus Herne soll Sprengstoffanschläge mit ferngesteuerten Autos in Deutschland geplant haben. Das geht aus Ermittlungsakten hervor. Die beiden Brüder sollen bei US-Luftangriffen getötet worden sein.

Rassismus und Antisemitismus haben in Deutschland keinen Platz

Die Verfassungsschutzbehörde in Hessen hat mit dem Landesamt der „Phänomenbereichsübergreifenden wissenschaftlichen Analysestelle Antisemitismus und Fremdenfeindlichkeit“ (PAAF) als erstes Bundesland eine Analysestelle zum Thema Antisemitismus eingerichtet.

Ismail Tipi fordert strengere Kontrollen der Hinterhofmoscheen

„Seit Jahren warne ich davor, dass sich junge Menschen in Hinterhofmoscheen radikalisieren. Dort wird Hass gegen „Kuffar“ gepredigt und zur Gewalt aufgerufen. Imame und Hassprediger sprechen dort offen über den Dschihad und verbreiten und verherrlichen seine Ideologie. So etwas darf es in Deutschland, in unserer Gesellschaft nicht geben“, warnt der hessische Landtagsabgeordnete Ismail Tipi eindringlich.

Weitere Pressemitteilungen laden