Eine gute Ausstattung der hessischen Polizei ist sehr wichtig. Das zeigt auch die hessische Landesregierung mit neuen Anschaffungen. Nach einem erfolgreichen Probebetrieb soll beispielsweise die hessische Polizei mit Distanzelektroimpulsgeräten, den sogenannten „Tasern“, ausgestattet werden. Als taktisches Einsatzmittel ergänzen sie die Ausrüstung der Polizei.

„Es ist wichtig, dass wir gerade bei unserer Sicherheit nicht sparen. Eine gute Ausstattung unserer hessischen Polizei ist dabei das A und O, damit unsere Bürgerinnen und Bürger effektiv geschützt werden können. So können die Polizeibeamtinnen und –beamten auch der anhaltenden Bedrohung durch den radikalislamistischen Terror effektiv entgegentreten“, so der hessische CDU-Landtagsabgeordnete Ismail Tipi.

Dazu sollen beispielsweise auch die Standard-Maschinenpistolen sukzessive durch leistungsstärkere Mitteldistanzwaffen ersetzt werden. Im kommenden Jahr sollen rund 1.500 neue Langwaffen beschafft werden. „Die Terror-Abwehr ist eine der großen Herausforderungen, vor allem für die Sicherheitsbehörden. Eine effektive, gute und moderne Ausstattung ist dabei sehr wichtig, genauso wie die Zahl an Polizistinnen und Polizisten. Für mehr Sicherheit sorgen wir auch mit einem Stellenplus von elf Prozent. Die ersten 140 zusätzlichen Kollegen werden noch in diesem Jahr die Dienststellen landesweit verstärken“, so Tipi.

Damit fußt Hessens Sicherheit auf innovativen Ideen, wie Body-Cams, Tasern, Drohnen zur Tatort- und Verkehrsunfallaufnahme sowie zur Aufklärung von Gefahrenlagen oder moderne Auswertetechnik wie hessenDATA gegen islamistische Gefährder oder KLB-operativ gegen Wohnungseinbrecher.

„Aber auch der Schutz der Polizistinnen und Polizisten ist uns sehr wichtig. Dazu zählen eine verbesserte Bewaffnung, eine intensive Aus- und Weiterbildung, aber auch die Anschaffung von ballistischen Schutzwesten mit integriertem Stichschutz, Schnittschutzschals und schnittfeste Arbeitshandschuhe, ballistische Hals-Schulter-Tiefschutz, sowie Body-Cams, die einen präventiven Schutz gegen Übergriffe aber auch eine verbesserte Strafverfolgung ermöglichen.“

Damit investiert das Land Hessen so viel wie noch nie. Mit 1,6 Milliarden Euro haben sich die Ausgaben mehr als verdoppelt. Allein rund 51 Millionen Euro wurden beispielweise im vergangenen Jahr in neue Fahrzeuge, Dienst- und Schutzbekleidung sowie in Dienstwaffen investiert. Im Doppelhaushalt 2018/2019 stehen für Fahrzeuge und Geräte sogar knapp 137 Millionen Euro zur Verfügung.

« Aktuelles aus dem Landtag Ismail Tipi nennt 6-Punkt-Plan im Kampf gegen Salafismus, radikalen Islamismus und Terrorismus »