Das Land Hessen unterstützt regelmäßig die verschiedensten Vereine, vor allem bei Investitionen in das eigene Vereinsheim oder die Sportanlage. Sie gewährt Sportvereinen, die Mitglied im Landessportbund Hessen e.V. sind, Zuwendungen für besonders kostenintensive Maßnahmen. Davon konnte jüngst auch der TSV Lämmerspiel profitieren. Er erhielt einen Zuwendungsbescheid in Höhe von 200.000 Euro aus dem Programm „Vereinseigener Sportstättenbau“.

Das freut vor allem den hessischen CDU-Landtagsabgeordneten Ismail Tipi, der als direktgewählter Abgeordneter auch für Mühlheim zuständig ist. „Dieses Geld kann der Verein für den Bau von zwei Kunstrasenfeldern mit Quarzsand sowie die Sanierung eines Naturrasenplatzes nutzen. Das ist sehr wichtig, um den Spielbetrieb aufrecht erhalten zu können und nicht länger auf andere Sportanlagen ausweichen zu müssen. Es freut mich daher sehr, dass diese Förderung an den TSV Lämmerspiel gegangen ist.“

Eine bedarfsgerechte und zeitgemäße Ausstattung von Sportanlagen für die Vereine ist der CDU-geführten Landesregierung sehr wichtig. Durch die Landesförderung erhalten die Jugend- und Seniorenfußballer des TSV Lämmerspiel insgesamt drei neue Spielflächen, die den Sportstandort deutlich aufwerten und die Spiel- und Trainingsbedingungen deutlich verbessern werden. Für den in die Jahre gekommenen alten Rasenplatz bekommen die TSV-Fußballer zwei Kunstrasen- und einen sanierten Rasenplatz. Eine Laufbahn, die aktuell den Rasenplatz umringt, entfällt ersatzlos. Dadurch können zwei Spielfelder, eines aus Natur- und eines aus Kunstrasen (mit Quarzsand), nebeneinander um 90 Grad versetzt auf den derzeitigen Rasenplatz gebaut werden.

„Ich freue mich, dass damit ein lang gehegter Wunsch des Vereins in Erfüllung geht. Ich kann mich nur den Wünschen des hessischen Innenministers Peter Beuth anschließen, dass die Baumaßnahmen erfolgreich sind und rasch gelingen. Immerhin leisten auch Sportvereine wie der TSV Lämmerspiel durch ihre Arbeit und ihr unermüdliches, ehrenamtliches Engagement einen wichtigen Beitrag in der Jugend- aber auch in der Integrationsarbeit und damit auch für das gesamtgesellschaftliche Zusammenleben. Für diesen Einsatz gilt mein ausdrücklicher Dank.“

« Landesfachausschuss Integration tagte in Obertshausen – „Gesellschaftliche und politische Beteiligung junger Migranten“ Ismail Tipi: Einsatzführungssystem (EFS) an allen Leitstellen der hessischen Polizei ab sofort im Einsatz - Sekunden können manchmal Leben retten »