Heute kam es in Offenbach zu einem großen Polizeieinsatz mit rund 170 Beamten, darunter auch Spezialkräfte. Drei mutmaßliche Anhänger des IS, im Alter zwischen 21 und 24 Jahren, wurden unter dem Verdacht, einen islamistischen Terroranschlag vorbereitet zu haben, festgenommen. Das teilte die Staatsanwaltschaft Frankfurt mit. Bei den Durchsuchungen der Wohnungen wurden zahlreiche Beweismittel, wie elektronische Datenträger und schriftliche Unterlagen, sowie sprengstoffrelevante Substanzen und Gerätschäften beschlagnahmt.

Den drei Männern wird die Vorbereitung einer schweren staatsgefährdenden Straftat vorgeworfen. Den Ermittlern zufolge wollten die Beschuldigten einen Anschlag im Rhein-Main-Gebiet mittels Sprengstoff oder Schusswaffen verüben und dabei möglichst viele Menschen töten. Sie sollen noch heute einem Haftrichter vorgeführt werden.

„Es ist erschreckend, wenn solch eine Nachricht aus unmittelbarer Nähe kommt. Gleichzeitig macht es aber auch wieder deutlich, dass unsere Sicherheitsbehörden wachsam sind und frühzeitig eingreifen, um für unsere Sicherheit zu sorgen. Das gibt mir ein beruhigendes Gefühl. Wir können stolz darauf sein, welch gute Arbeit die Sicherheitsbehörden, der Verfassungsschutz und die Polizei leisten und für diese Leistung bin ich überaus dankbar. Jetzt ist es wichtig, genau zu ermitteln, ob beispielsweise noch andere involviert waren oder ob ein Netzwerk dahintersteht“, so der hessische CDU-Landtagsabgeordnete Ismail Tipi.

„Die Bedrohung und Gefahr durch IS-Anhänger ist immer noch allgegenwärtig und macht auch vor Deutschland und Hessen nicht halt. Salafisten und radikale Islamisten möchten mit Anschlägen möglichst viele Menschen töten und das oftmals mit einfachen Mitteln. Deshalb müssen wir das Problem an der Wurzel packen. Die radikalen Islamisten nutzen unsere freiheitlich-demokratische Grundordnung aus, um im Verborgenen gegen eben diese vorzugehen. Daher ist für mich die einzige richtige Lösung umgehend ein allgemeines Betätigungsverbot der salafistischen Aktivitäten in Deutschland. Wir müssen handeln und entschieden durchgreifen, um gegen diese Gefährder vorzugehen. Wir müssen mit aller Härte die Gesetze unseres Rechtsstaates durchsetzen.“

« Ismail Tipi: Wer sich gegen unseren Rechtsstaat, unsere Demokratie, unsere Freiheit und unsere Werte auflehnt und sie bekämpft oder bekämpft hat, muss mit rechtsstaatlichen Konsequenzen rechnen Ismail Tipi: Zum dritten Mal in Folge keine neuen Schulden in Hessen - Dieser Kurs der nachhaltigen und zukunftsorientierten Finanzpolitik ist sehr wichtig »