Auch in diesem Jahr schreibt die Hessische Landesregierung zum elften Mal den Hessischen Demografie-Preis aus. Unter dem Motto „Wo Ideen Freiraum haben! – Leben auf dem Land“ sind wieder Kommunen, aber auch Vereine, Verbände und Initiativen im ländlichen Raum aufgerufen, sich mit innovativen Projekten zum demografischen Wandel zu bewerben.

„Die Projekte sollen vor allem mit Phantasie und Mut die Herausforderungen unserer Zeit annehmen und anderen ein gutes Beispiel geben. Die Unterstützung der Projekte soll dazu beitragen, dass der ländliche Raum auch zukünftig lebenswert bleibt. Ziel ist es vor allem, auch junge Menschen für ein Leben im ländlichen Raum wieder mehr zu begeistern“, so der CDU-Landtagsabgeordnete der CDU-Fraktion Ismail Tipi.

Wichtig bei der Bewerbung ist, dass die eingereichten Konzepte bereits umgesetzt wurden und sich auf andere Kommunen übertragen lassen. Der Demografie-Preis ist mit 24.000 Euro dotiert. Die Bewerbungsfrist läuft noch bis zum 25.März 2020. Der Chef der Staatskanzlei, Axel Wintermeyer, wird die von der Jury nominierten Projekte bei seiner Sommerreise besuchen und die Gewinnerinnen und Gewinner auszeichnen.

„Es ist erstaunlich, mit welchen Ideenreichtum und Engagement die hessischen Bürgerinnen und Bürger im ländlichen Raum aktiv sind und ihn weiterhin für alle lebenswert gestalten wollen, sei es durch eine moderne Stadtentwicklung, eine zukunftsfeste Arbeitswelt oder ein gutes Miteinander aller Generationen. Mit dem Demografie-Preis soll auch dieser Einsatz der Bürgerinnen und Bürger gewürdigt werden.“

Bewerbungen um den Hessischen Demografie-Preis 2020 können von Kommunen, Vereinen, Stiftungen, Genossenschaften, Initiativen, Kirchen, Unternehmen, gemeinnützigen Einrichtungen und anderen Organisationen eingereicht werden. Für die Bewerbung steht ein elektronischer Bewerbungsbogen bereit. Diesen und auch weitere Informationen finden Sie unter www.hessen.de.

« Ismail Tipi: Respektlosigkeit und Gewalt gegenüber Rettungsmannschaften, Angestellten und Beamten darf nicht toleriert werden Samstag für das Ehrenamt – Ismail Tipi präsentiert kirchliche Jugendarbeit »