Jüngst sind insgesamt sechs neue Ökomodellregionen in Hessen von Landwirtschaftsministerin Priska Hinz bekannt gegeben worden. Damit sind nun alle hessischen Landkreise Ökomodellregionen und engagieren sich für eine bessere Vermarktung von biologischen und regionalen Produkten.

Der hessische Landtagsabgeordnete Ismail Tipi, der direkt gewählter Wahlkreisabgeordneter für die Städte Dietzenbach, Heusenstamm, Mühlheim und Obertshausen im Landkreis Offenbach ist, freut sich sehr, dass nun mit der Region Rhein-Main auch der Landkreis Offenbach mit dabei ist.

„Insgesamt gehen wir damit in Hessen als Vorbild voran. Damit soll die Erzeugung, Weiterverarbeitung und Vermarktung von regionalen Produkten gefördert werden. Auch bei uns gibt es viele Möglichkeiten, regionale Produkte zu kaufen. Oftmals ist es den Menschen aber gar nicht bewusst. Daher ist es wichtig, Vermarktungsstrukturen aufzubauen und Kooperationen zu intensivieren, damit alle davon profitieren“, so der CDU-Politiker.

Die Konzepte und Projekte sollen den landwirtschaftlichen Betrieben zu Gute kommen. Dabei liegt der Fokus besonders auf ökologischen Lebensmitteln, aber auch die konventionellen Landwirte machen mit und verfolgen die Ziele einer nachhaltigen Landwirtschaft. Damit soll das Ziel von mehr Ökolandbau, mehr Tierwohl und mehr Regionalität in Hessen erreicht werden.

Neue Ökomodellregionen sind neben der Region Rhein-Main der Kreis Bergstraße, der Main-Kinzig-Kreis, die Region Nassauer Land, der Schwalm-Eder-Kreis und die Region Hersfeld-Rotenburg. Für ihre Arbeit erhalten die ausgewählten Regionen pro Landkreis zur Umsetzung ihrer Entwicklungskonzepte eine finanzielle Förderung für eine Projektmanagerin oder Projektmanager mit bis zu 75 Prozent der Personalkosten, bei einem maximalen Zuschuss von 50.000 Euro pro Jahr sowie eine Sachkostenpauschale.

„In der Region Rhein-Main soll mit zusätzlichen Informationsveranstaltungen für den Ökolandbau geworben werden. Einen weiteren Schwerpunkt setzt die Region auf den Aufbau von Verarbeitungs- und Vermarktungsstrukturen und auch die Kooperation zwischen Landwirten, Metzgereien und Schlachtbetrieben soll intensiviert werden. Das ist eine Bereicherung nicht nur für die Verbraucherinnen und Verbraucher, die immer mehr Wert auf regionale und nachhaltige Lebensmittel legen, sondern auch für die Landwirtschaft vor Ort“, so Tipi abschließend.

« Ismail Tipi: Haftbefehl gegen IS-Unterstützer ist starkes Signal für unseren Rechtsstaat Das Bürokratie-Paradoxon - Einreise immer, Ausreise nimmer »