Im Rahmen eines dreiwöchigen freiwilligen Praktikums bei dem integrationspolitischen Sprecher der CDU-Fraktion, Ismail Tipi, erhielt der Rodgauer Student Sascha Völkel die Gelegenheit, etwas genauer hinter die Kulissen des Wiesbadener Politikbetriebes im Hessischen Landtag zu schauen. Während der Dauer des Praktikums konnte der Student der Politikwissenschaft als Zuschauer bei den Plenardebatten und CDU-Fraktionssitzungen partizipieren, Tipi bei anfallenden Pressetätigkeiten assistieren sowie bei aktuellen Terminen begleiten und ihm allgemein bei seiner politischen Arbeit über die Schulter schauen.

Sascha Völkel ist nebenbei auch selbst politisch als Stellvertreter der Jungen Union Rodgau aktiv und kennt den Landtagsabgeordneten bereits seit längerem persönlich. „Ismail ist eine lokale Prominenz im Kreis Offenbach und weit darüber hinaus sowie bekannt für seine Herzlichkeit und sein unermüdliches Engagement gegen die Bedrohung durch Salafisten und Dschihadisten“, berichtet der Praktikant. „Näher kennenlernen durfte ich ihn dann als Unterstützer in seinem erfolgreichen Landtagswahlkampf 2018. Für die Gelegenheit dieses Praktikum bei ihm zu machen, kann ich mich nur ausdrücklich bei ihm bedanken und es jedem politisch Interessierten nachdrücklich empfehlen.“

„Es ist für mich immer eine Freude, wenn sich junge Menschen politisch engagieren und den Politikern auch im Landtag über die Schulter schauen. Sascha Völkel ist ein aktiver Jungpolitiker. Ich hoffe, dass er seine im jungen Alter gewonnenen Erfahrungen demnächst auch im politischen Alltag einsetzt, denn die Jugend ist unsere Zukunft“, so Tipi.

« Ismail Tipi: Probleme an der Wurzel packen anstatt hinter Betonmauern zu verstecken Wohin bloß nur? - Kostümverbot in Hamburger Kita – haben wir ernsthaft keine anderen Probleme? »