Den heutigen Samstag möchte ich nutzen, um den vielen Flüchtlingshelfern, die sich seit Jahren größtenteils ehrenamtlich für alldiejenigen Menschen engagieren, die als Asylsuchende in unser Land gekommen sind, ein herzliches Dankeschön zu sagen.

Als es im Sommer 2015 zum Zustrom einer großen Zahl Asylsuchender nach Europa kam, hat Deutschland sich zu seiner humanitären Pflicht bekannt, die Menschen, die vor Krieg, politischer Verfolgung oder vor der eigenen Perspektivlosigkeit geflohen sind, aufzunehmen. Allen, denen nach Artikel 16a unseres Grundgesetzes das Asylrecht zusteht, soll Deutschland eine neue Heimat werden.

Mit dem Zuzug der Flüchtlinge nach Deutschland stellten sich aber auch große Herausforderungen, die nur dank des extremen zeit- und kräfteraubenden Engagements vieler freiwilliger Helferinnen und Helfer überhaupt gemeistert werden konnte. Wären im Sommer 2015 nicht so viele Menschen bereit gewesen zu helfen, die Flüchtlinge in den Erstaufnahmeeinrichtungen mit dem nötigsten zu versorgen, medizinische Hilfe zu leisten und mit Sach- und Geldspenden zu unterstützen, hätte die große Aufgabe der Integration der vielen Flüchtlinge nicht gemeistert werden können.

Ismail Tipi, der als integrationspolitischer Sprecher der hessischen CDU-Landtagsfraktion besonders mit der Thematik vertraut ist, sagt hierzu: „Unser Ministerpräsident Volker Bouffier hat oftmals betont, dass das Ehrenamt der Kitt unserer Gesellschaft sei. Die unzähligen Flüchtlingshelfer haben das eindrucksvoll unter Beweis gestellt: Durch ihre Offenherzigkeit und ihren Einsatz haben sie den Flüchtlingen einen Platz in unserer gesellschaftlichen Mitte angeboten und in entscheidender Weise dazu beigetragen, dass wir als Gesellschaft zusammengerückt sind, um die große Aufgabe der Aufnahme und Integration der Flüchtlinge zu bewältigen.“

Das Engagement der Helferinnen und Helfer ist bis heute nicht abgerissen: Immer noch engagieren sich viele Bürgerinnen und Bürger in der Flüchtlingshilfe. Egal ob als Begleiter bei Behördengängen, als Deutschlehrer, als Hausaufgabenhelfer für die Kinder und Jugendlichen, als Spielgruppenleiter in den Gemeinschaftsunterkünften oder als Macher von Projekten zur Unterstützung der Geflüchteten – all diese Menschen leisten einen unschätzbar wertvollen Beitrag zu einer gelungenen Integrationsarbeit.

„Die Fortführung des Engagements in der Flüchtlingshilfe zeigt vor allem zwei Dinge“, betont Ismail Tipi. „Zum einen, dass es in der Integrationsarbeit noch vieles zu tun gibt und daher das Engagement der ehrenamtlichen Flüchtlingshelfer unerlässlich ist. Zum anderen zeigt sich hier aber auch, dass es in unserem Land durchaus eine breite bürgerliche und gesellschaftliche Mitte gibt. Menschen, die sich aus Solidarität für ihre Mitmenschen einsetzen und gemeinsam unsere Gesellschaft nach vorne bringen wollen, auch wenn sie dafür gegen Widerstände und Anfeindungen ankämpfen müssen. Dafür sei ihnen allen ein ganz herzliches Dankeschön gesagt. Ihr Engagement ist unfassbar wertvoll und zeugt von einer Herzenswärme und Güte gegenüber ihren Mitmenschen, die in unserer heutigen Zeit bei weitem nicht mehr selbstverständlich ist.“

« „Vorlesen ist eine elementare Voraussetzung für Bildung“ - Landtagsabgeordneter Ismail Tipi am 16. „Bundesweiten Vorlesetag“ zu Gast in der Otto-Hahn-Schule in Heusenstamm Ismail Tipi ermutigt Kinder und Jugendliche beim MedienKompetenzPreis Hessen mitzumachen »