Im Rahmen der Sommerbereisung des Arbeitskreis Soziales und Integration der CDU-Fraktion im Hessischen Landtag war der Wahlkreisabgeordnete Ismail Tipi mit seinen Kolleginnen und Kollegen bei der Kindertagesstätte „Die Schlosszwerge e.V.“ in Heusenstamm.

„Ich habe mich sehr gefreut, dass ich mit dieser Einrichtung meinen Kollegen eine gut funktionierende Kita zeigen konnte, die auf einer Elterninitiative fußt. Gemeinsam konnten wir uns ein Bild vor Ort machen und über alltägliche Herausforderungen sprechen“, so Tipi.

Der Verein wurde vor knapp 15 Jahren gegründet. Mittlerweile sind sie in ein neu gebautes Gebäude direkt am Schloss in Heusenstamm eingezogen. Die Kindertagesstätte profitiert so auch von kindergerechten Räumen, einer modernen Einrichtung und auch einer Grünfläche in der Abgeschiedenheit des Schlosses.

„Es ist immer schön zu sehen, wie so ein Verein, der von einigen Müttern gegründet wurde, nun zu einer sehr erfolgreichen und beliebten Kindertagesstätte in der Schlossstadt geworden ist. Die Stadt Heusenstamm kann sich glücklich schätzen, von solch einer Einrichtung zu profitieren. Insgesamt muss uns aber auch klar sein, dass die Kommunen auf solche Initiativen angewiesen sind. Gleichzeitig ist es aber auch notwendig, dass wir in der Politik die nötigen Rahmenbedingungen schaffen, damit wir auch für die künftige Entwicklung genügend Erzieherinnen und Erzieher haben. Daher war es sehr aufschlussreich und informativ, dass ich mit meinen Kolleginnen und Kollegen mit Erziehern und Eltern sprechen konnte, um so auch ein Bild aus der Praxis zu erhalten und auch über die praktischen Erfahrungen vor Ort zu sehen, wo wir noch nachbessern könnten.“

An der traditionellen Sommerbereisung des Arbeitskreises Soziales und Integration nahmen außer dem integrationspolitischen Sprecher Ismail Tipi die Arbeitskreisvorsitzende und sozialpolitische Sprecherin Claudia Ravensburg, der gesundheitspolitische Sprecher Dr. Ralf-Nobert Bartelt, die seniorenpolitische Sprecherin Petra Müller-Klepper, die arbeitsmarktpolitische Sprecherin Sabine Bächle-Scholz, die kinderpolitische Sprecherin Birgit Heitland und der jugend- und behindertenpolitische Sprecher Max Schad teil.

« Ismail Tipi: Wenn wir an unseren Traditionen und Werten nicht festhalten, wird das Fundament der funktionierenden Gesellschaft bröckeln Wiesbadener Abgeordnete der CDU-Fraktion machten sich ein Bild und informierten sich über das Altenpflegeheim Haus Jona in Obertshausen »