Ismail Tipi
Für Sie im Hessischen Landtag

NEUIGKEITEN

17.03.2014 - Gemeinde/ Stadt
Arbeiten im Hospiz – Ein Leben im Schatten des Todes
„Unsere moderne Gesellschaft versucht gerne Themen wie Sterben, Tod und Trauer auszublenden. Dennoch sind sie da und wenn uns die Realität einholt, dann können wir dankbar und glücklich sein, dass es Menschen gibt, die sich hauptberuflich oder ehrenamtlich in Hospizen engagieren und schwerstkranken Menschen und ihren Angehörigen Trost spenden und Halt geben.“ Tief bewegt zeigte sich der Hessische Landtagsabgeordnete Ismail Tipi bei seinem Besuch von Hospizium, Hospiz ADVENA  in Wiesbaden-Erbenheim.

„Hospize gibt es in ganz Deutschland und sie sind enorm wichtig. Sie sind ein Ort an dem Menschen, die den letzten Abschnitt ihres Lebenswegs gehen,  Betreuung und Pflege finden. Die Mitarbeiter der Hospize kümmern sich nicht nur liebevoll um kranke Menschen sondern bieten auch den Angehörigen Unterstützung an“, lobte der CDU-Abgeordnete die anspruchsvolle, pflegerische und soziale Arbeit, die von den Mitarbeitern geleistet wird.
Hospizium, Hospiz ADVENA  in Wiesbaden sei ein wichtiger, sozialer Anker und eine Anlaufstelle, das jede Unterstützung verdiene. „Hier werden Menschen mit viel Aufmerksamkeit und Sensibilität für die schwierige Situation medizinisch (palliativ), pflegerisch und psychosozial begleitet und umsorgt, um ein menschenwürdiges und geborgenes Leben bis zuletzt zu ermöglichen. Wir blenden diese schwierigen Situationen viel zu oft aus, statt diesen Häusern unsere Unterstützung zu kommen zu lassen“, forderte Tipi zu größeren Unterstützung des Hospizes in Wiesbaden auf.

Tipi kündigte an, in den nächsten Monaten sich verstärkt für eine Unterstützung des Hospizes  in Wiesbaden einzusetzen. „Wir müssen die wertvolle Arbeit, die im Wiesbadener Hospiz geleistet wird, auch medial mehr begleiten.“
 

 
Themengebiet: Gesundheit, Senioren, Soziales
Schlagworte: Ismail Tipi, Hospiz