„Trotz der Pandemie feiern wir in diesem Jahr 75 Jahre Hessen. Vor 75 Jahren gab sich das Land Hessen eine neue Verfassung. Gestern hat Europaministerin Lucia Puttrich die Kampagne ‚Meine Heimat – Mein Zuhause‘ anlässlich des 75-jährigen Verfassungsjubiläum eröffnet. Ich freue mich – trotz aller Widrigkeiten – auf eine würdige Feier unserer Heimat“, äußert sich der Hessische Landtagsabgeordnete Ismail Tipi.

Im Staatspark Fürstenlager Bensheim wurde die Kampagne „Meine Heimat – Mein Zuhause“ gestern offiziell eröffnet. Den 75. (Verfassungs-)Geburtstag nutzt das Land, um unterschiedliche Aktionen in ganz Hessen zu veranstalten. Corona hat dabei den Planerinnen und Planern einen gehörigen Strich durch die Rechnung gemacht. Es wurden daher vor allem Aktionen geplant, die möglichst ohne großen Publikumsverkehr auf das Ereignis aufmerksam machen. Die Veranstaltungsreihe startet mit der Aktion der reisenden HESSEN-Buchstaben.

„75 Jahre Hessen, das steht für 75 Jahre Weltoffenheit, Frieden, gelebtes Miteinander und Toleranz“, freut sich Ismail Tipi. Der Landtagsabgeordnete erinnerte anlässlich der Kampagneneröffnung an die Geschichte des Bundeslandes im Herzen der Republik: „Als am 19. September 1949 durch die Proklamation Nr. 2 der amerikanischen Besatzungsmacht das Bundesland Hessen (neu) gegründet wurde, schenkten uns unsere heutigen Verbündeten damit die Chance für einen Neubeginn nach der historischen Zäsur, die das nationalsozialistische Unrechtsregime über Deutschland und Europa gebracht hatte. Die Gründung Hessens wurde am 02. Dezember mit der Verabschiedung der Hessischen Landesverfassung vollendet. Freiheit, Rechtsstaatlichkeit, Weltoffenheit, Demokratie und gegenseitige Toleranz bilden seit nunmehr knapp 75 Jahren die Basis unseres Zusammenlebens.“

„Auf die dienstälteste Verfassung der Bundesrepublik Deutschland ist Hessen vollkommen zu Recht stolz. Dank dieser gemeinsamen Wertverordnung haben wir große Herausforderungen und manche Krise gemeinsam bewältigt: Sei es der Wiederaufbau des durch den Weltkrieg zerstörten Landes und seiner Wirtschaft, die Integration zahlreicher Flüchtlinge und Heimatvertriebene oder in jüngerer Zeit die Transformation lebendiger Innenstädte, der nachhaltigen Wirtschaft und der Gestaltung von Stadt und Land. Eine der grundlegenden Leitlinien in den Fragen unseres Zusammenlebens hat dabei schon der frühere Hessische Ministerpräsident Georg-August Zinn formuliert: Hesse ist, wer Hesse sein will. Unser Bundesland ist weltoffen, für alle die bereit sind, sich einzubringen, an unserer Gesellschaft mitzuwirken und die Verfassung mit Leben zu füllen. Unser Land steht ganz besonders für ehrenamtliches Engagement, für Toleranz und gelebte Hilfsbereitschaft“ so Tipi.

Anlässlich der Kampagneneröffnung stellte Europaministerin Puttrich auch das Programm des Jubiläumsjahres vor: „Mit unserer Kampagne ‚Meine Heimat – Mein Zuhause‘ wollen wir unsere erfolgreiche Geschichte sprichwörtlich beleuchten. Zahlreiche Aktionen, wie zum Beispiel die reisenden Hessen-Buchstaben oder die Aktion ‚Flashlines‘, finden nicht nur an verschiedensten Orten Hessens statt, sondern zielen auch darauf ab, möglichst viele Besucherinnen und Besucher anzulocken und so Hessens Geschichte zu entdecken. Die Hessen-Buchstaben etwa sind ca. 1,9 m hoch und haben eine Gesamtbreite von ca. 10-12 Metern. In den Abendstunden sind sie beleuchtet. Sie sind ein Blickfang und werden in kommenden Monaten an zahlreichen Orten in ganz Hessen aufgestellt. An den schönsten Orten Hessens dienen sie als Fotoobjekt, als Kulisse oder einfach nur als Hingucker. Wie wichtig uns Hessen unser kulturelles Erbe ist, zeigt sich daran, dass wir in diesem Jahr auch 75 Jahre Staatliche Schlösser und Gärten Hessen feiern können. Es liegt also nahe, dass wir beide Jubiläen verbinden und die Hessen-Buchstaben an besonders attraktiven touristischen Zielen in Hessen Station machen. Nach dem Fürstenlager Bensheim wandern die Buchstaben zum Beispiel auch zum Kloster Seligenstadt, zum Kloster Lorsch, zur Stiftsruine Bad Hersfeld und zum Schloss Weilburg.

Neben den Hessen-Buchstaben gibt es anlässlich des Jubiläums eine ganze Reihe weiterer Veranstaltungen. Die Aktion Flashlines, des Künstlerpaares Kulczsar zum Beispiel. Rund 30 Sehenswürdigkeiten, Gegenstände, Naturdenkmäler oder Regierungsgebäude werden bis zum 1. Dezember in den Abendstunden durch Lichtinstallationen bunt „angemalt“ und damit zum „Leuchten“ gebracht. Bereits jetzt entwickeln sich erste Rahmenprogramme für die Licht-Installation der Künstler“, so die Staatsministerin.

„Ich freue mich auf einen würdigen und festlichen Verfassungsgeburtstag“, so Tipi abschließend. „Voller Dankbarkeit schauen wir auf 75 erfolgreiche Jahre zurück – und voller Optimismus schauen wir in die Zukunft: Wirtschaftlich florierend, kulturell reichhaltig und selbstverständlich weltoffen und tolerant – so werden wir unser Heimatland Hessen auch in Zukunft erleben und gestalten.“

« Ismail Tipi bittet, sich beim Anerkennungspreis für Inklusionsbetriebe zu bewerben - Die gleichberechtigte Teilhabe aller Menschen am Leben in der Gesellschaft ist wichtig Ismail Tipi: Organspender sind Lebensretter »