Vor fast einem Jahr wurden Feuerwehrkräfte in das Dietzenbacher Spessartviertel am ehemaligen Starkenburgring gerufen, um ein Feuer zu löschen. Die ehrenamtlichen Feuerwehrleute und Rettungskräfte wurden damit jedoch in einen Hinterhalt gelockt und von etwa 50 Menschen, mehrheitlich junge Erwachsene und Jugendliche, attackiert und mit Steinen beworfen. Glücklicherweise wurde bei dem Angriff damals niemand schwer verletzt.

Der hessische CDU-Wahlkreisabgeordnete der Kreisstadt Dietzenbach, Ismail Tipi, erinnert sich noch gut an die Geschehnisse. „Ich war damals zutiefst geschockt, als ich davon gehört habe. Für mich sind diese Vorkommnisse nach wie vor unbegreiflich und erschütternd. Umso mehr freue ich mich, dass nun gegen acht junge Männer Anklage erhoben wird.“

Laut Staatsanwaltschaft sind die Ermittlungen zu den Angriffen abgeschlossen. Das Verfahren richte sich gegen acht junge Männer zwischen 15 und 21 Jahren. Ihnen werde schwerer Landfriedensbruch vorgeworfen. Sieben von ihnen wird zusätzlich auch noch gemeinschaftliche Brandstiftung zur Last gelegt. Das Verfahren sei jedoch sehr aufwendig. Über den Antrag auf Zulassung der Anklage wurde bislang nicht entschieden. Deshalb sei auch der Beginn einer Hauptverhandlung noch nicht absehbar.

„Ich freue mich, dass die Ermittlungsarbeit der Polizei Früchte getragen hat und nun gegen mehrere Männer Anklage erhoben wird. Noch immer ist es für mich unfassbar, was in dieser Nacht geschehen ist. Ich kann diese Angriffe von damals nur aufs Schärfste verurteilen“, so Tipi. Wer Einsatzkräfte angreift und dazu auch noch in einen Hinterhalt lockt, müsse zur Rechenschaft gezogen werden.

„Der Rechtsstaat muss jetzt mit empfindlichen Strafen antworten. Ich hoffe auf faire, aber harte Urteile in einem rechtsstaatlichen Prozess, der gerade auch den angegriffenen Feuerwehrleuten endlich Gerechtigkeit verschafft. Bei solchen Angriffen auf unsere Rettungsmannschaften darf der Rechtsstaat keine Rabatte gewähren, sondern muss seine ganze Härte zeigen! Wer die Polizei und die zumeist ehrenamtlichen Feuerwehrleute angreift, der tritt damit unsere Gesellschaft, unsere Demokratie und unsere Solidarität mit Füßen. Das ist eine einfach nur abscheuliche Tat gewesen für die die Täter nun zur Verantwortung gezogen werden müssen.“

« Ismail Tipi: Impfung bei Hausärzten sorgt für Vertrauen Ismail Tipi: Heute ist Weltgesundheitstag – Mein Dank gilt allen Wissenschaftlern, Medizinern und allen, die sich für die Gesundheit der Menschen einsetzen »