Auch im Kreis Offenbach sind die Auswirkungen der Corona-Pandemie auf die Alten- und Pflegeheime zu spüren. Landrat Oliver Quilling bittet gemeinsam mit dem Krisenstab des Kreises Offenbach, die Bürgerinnen und Bürger die Alten- und Pflegeheime zu unterstützen. Der hessische Landtagsabgeordnete Ismail Tipi, dessen Wahlkreis im Kreis Offenbach liegt, möchte sich dem anschließen und ruft dazu auf, in dieser besonderen Situation zu helfen.

„Die Belastung der Pflegekräfte ist schon zu normalen Zeiten hoch. Durch die Corona-Pandemie sind sie außerdem einer unglaublichen Zusatzbelastung ausgesetzt, da auch die Bewohnerinnen und Bewohner gerade durch die eingeschränkten Besuchsmöglichkeiten besonders auf das Personal angewiesen sind. Hinzu kommen auch Ausfälle durch mit dem Virus infizierte Pflegekräften.“

Der Kreis Offenbach bittet ausgebildetes Personal in der Altenpflege, das inzwischen in anderen Bereichen arbeitet, im Ruhestand oder in Elternzeit ist, in dieser schwierigen Situation zu helfen. Es werden aber nicht nur qualifiziertes Personal, sondern auch „helfende Hände“ gesucht, die in den Einrichtungen vor Ort bei Alltäglichem entlasten.

„Die Lage ist zurzeit sehr angespannt. Das haben wir auch in anderen Kreisen und Kommunen gehört. Dort hat sich immer eine große Hilfsbereitschaft gezeigt und ich würde mir wünschen, wenn es auch im Kreis Offenbach viele helfende Hände gibt, die unterstützen wollen. Im letzten Jahr gab es in vielen Bereichen eine große Welle der Solidarität. Ich bin fest davon überzeugt, dass wir sie auch zu Beginn des neuen Jahres wieder spüren werden.“

Wer helfen möchte, kann sich per E-Mail an presse@kreis-offenbach.de wenden. Dabei sollen die Kontaktdaten sowie gegebenenfalls Qualifikationen sowie zeitliche Verfügbarkeit angegeben werden.

« Ismail Tipi dankt Polizei und wünscht Kraft für das neue Jahr Beschlüsse der heutigen Konferenz der Bundeskanzlerin mit den Regierungschefs »