„Das Land Hessen hat gestern die Unterstützung der Wohnbau Mühlheim GmbH beim Bau von 23 neuen Mietwohnungen in Mühlheim am Main bekannt gegeben. Mit dieser Unterstützung stellt die Landesregierung sicher, dass komfortables und modernes Wohnen auch in Zukunft zu einem fairen Preis möglich bleibt“, erklärte der Wahlkreisabgeordnete der Stadt Mühlheim im Hessischen Landtag, Ismail Tipi.

Mit einem Darlehen von rund 2,5 Mio. Euro und einem Finanzierungszuschuss von rund 750.000 Euro unterstützt das Land Hessen die Wohnbau Mühlheim am Main GmbH beim Bau von 23 geförderten Wohnungen in Mühlheim. Dies teilte Wirtschafts- und Wohnungsbauminister Tarek Al-Wazir am Donnerstag in Wiesbaden mit. Die Stadt beteiligt sich über ein vergünstigtes Erbbaurecht. Das Mehrfamilienhaus entsteht in Modulbauweise an der Lämmerspielerstraße 51a, insgesamt werden auf vier Geschossen rund 1.800 Quadratmeter Wohnfläche zur Verfügung stehen. Geplant sind 15 Drei- und 8 Vier-Zimmer-Wohnungen zwischen 76 und 102 Quadratmetern, die Anfangshöchstmiete ohne Betriebskosten liegt bei 8,50 Euro/Quadratmeter.

„Ich freue mich sehr, dass mit der Unterstützung des Landes neuer Wohnraum in Mühlheim geschaffen wird. Die Städte meines Wahlkreises sind attraktive Wohnorte und erfahren viel Zuspruch. Gleichzeitig stellt uns der Zuzug von Neubürgern auch vor Herausforderungen: Wie gestalten wir die Infrastruktur zukunftsfähig? Wie schaffen wir preiswerten neuen Wohnraum? Ich bin sehr dankbar, dass die Städte, der Kreis Offenbach und das Land Hessen bei der Beantwortung dieser Frage eng zusammenarbeiten, um gute Lösungen für die Zukunft unserer Heimat zu finden“, erklärte Ismail Tipi. Der Heusenstammer ist der direkt gewählte Wahlkreisabgeordnete der Städte Mühlheim, Obertshausen, Dietzenbach und Heusenstamm im Hessischen Landtag.

Der Neubau der Wohnungen in Mühlheim soll im KfW Effizienzhaus 55 Niveau errichtet werden, um beim Heizen den Energieverlust zu reduzieren. Das Gebäude ist damit deutlich besser, als es das Gebäudeenergiegesetz vorgibt. Das Land Hessen und die Wirtschafts- und Infrastrukturbank Hessen gewähren für diese Maßnahme zusätzlich einen Zinszuschuss in Höhe von 0,42 Prozent zum KfW-Darlehen.

„Die Nachhaltigkeit von Gebäuden, auch im Hinblick auf die Stadtplanung insgesamt, wird uns zukünftig immer stärker beschäftigen“, ist Tipi überzeugt. Daher sei es gut und wichtig, dass das Land und die Landesregierung hier proaktiv Fördermaßnahmen einrichten und so bereits wichtige Weichenstellungen vornehmen.

« Ismail Tipi: Landesprogramm „Zukunft Innenstadt“ – Städte und Gemeinden erhalten 27 Millionen Euro für Konzepte zur Belebung der Innenstädte Ismail Tipi: Radikal islamistischen Terrorismus mit aller Entschiedenheit bekämpfen »