Der heutige 05. Juni ist der Tag der Organspende: „Ein wichtiger Tag, um auf dieses hochgradig relevante Thema aufmerksam zu machen und dazu einzuladen, sich mit der Frage der Organspende zu beschäftigen“, findet der Hessische Landtagsabgeordnete Ismail Tipi.

„Eines ist vollkommen klar: Organspender sind Lebensretter, sind Engel in höchster Not“, verdeutlichte Tipi. „Wer seine Organe nach dem Tod spendet, um anderen kranken oder verunfallten Menschen zu helfen, beweist wahre Größe und Selbstlosigkeit, der tut ein Werk gelebter Solidarität und Nächstenliebe. Oftmals eröffnet eine Organspende dem Empfänger die Chance eines Neubeginns. Nicht selten berichten die Empfänger von Spenderorganen, dass ihnen durch die Organspende ein neues Leben, eine zweite Chance, ein Neuanfang geschenkt wurde.“

Der Tag der Organspende steht unter dem Motto „Entscheide Dich!“. „Dieser Leitspruch ist in meinen Augen genau richtig gewählt. Bei der Frage, ob man Organspender sein will, sind vielerlei ethische, religiöse und medizinische Aspekte zu berücksichtigen. Niemand soll gegen seinen Willen zur Organspende gezwungen werden. Wichtig ist es aber, sich mit dieser Frage rechtzeitig und in Ruhe auseinanderzusetzen. Auch wenn jeder Organspender ein Lebensretter sein kann, so muss doch gesagt werden, dass es keine ‚richtige‘ und ‚falsche‘ Entscheidung geben kann. Vielmehr ist jede bewusste Auseinandersetzung und reflektierte Entscheidung für oder gegen die Organspende eine respektable und wichtige Entscheidung. Es geht darum größtmögliche Aufmerksamkeit für das Thema, für seine Relevanz und seine Komplexität zu schaffen“, erläutert Tipi.

Derzeit stehen den Zahlen der Stiftung Organtransplantation zur Folge allein in Hessen über 600 Menschen auf der Warteliste für ein Spenderorgan. Bundesweit haben von Januar bis April 1.004 Menschen ein Spenderorgan aus postmortaler Spende erhalten, das sind etwas weniger Menschen als im Vorjahreszeitraum. 324 Menschen haben in diesem Zeitraum Organe gespendet, 20 von ihnen in Hessen.

„Ich rufe am heutigen Tag der Organspende alle Bürgerinnen und Bürger dazu auf, sich über dieses wichtige Thema zu informieren und in einen Entscheidungsfindungsprozess einzutreten. Zugleich danke ich allen Organspendern, allen Bereitwilligen und allen Menschen, die sich für mehr Organtransplantationen einsetzen. Nicht nur die Menschen auf der Warteliste, sondern auch ihre Familien, Freunde und Angehörigen sind ihnen zu großem Dank verpflichtet. Und es gibt gute Gründe zur Hoffnung: Trotz der Corona-Pandemie bleibt die Zahl der Organspenden konstant. Ich hoffe, dass sich viele Menschen über das Thema Organspende aufklären und eine selbstbestimmte Entscheidung hierzu fällen werden“, so Tipi abschließend.

« Ismail Tipi: Auftakt zur Kampagne „Meine Heimat – Mein Zuhause“ Ismail Tipi: Antisemitismus vergiftet unsere Gesellschaft »