Am Donnerstag, dem 05. Dezember, war der internationale Tag des Ehrenamts, der 1985 von den Vereinten Nationen ins Leben gerufen wurde, um das Ehrenamt und das bürgerschaftliche Engagement besonders zu würdigen. Zugleich soll dieser Tag auch genutzt werden, um allen Ehrenamtlern Danke für ihren Einsatz zu sagen. Ebendies ist auch das Ziel meiner Aktion „Samstag für das Ehrenamt“, bei der ich auch heute ein neues ehrenamtliches Engagement in meinem Wahlkreis vorstellen möchte. Am heutigen Samstag für das Ehrenamt dreht sich alles um die Rettungsmannschaften der Deutschen Lebens-Rettungs-Gesellschaft e.V. (DLRG).

Die DLRG ist die weltweit größte Wasserrettungsorganisation und zählt 1,8 Millionen Mitglieder und Förderer. Die DLRG hat verschiedene Aufgaben rund um Wasserrettung und Prävention: So werden seitens der Deutschen Lebens-Rettungs-Gesellschaft Schwimmtrainings angeboten und Schwimmprüfungen abgenommen – über 22 Millionen seit 1950. Außerdem bildet die DLR Rettungsschwimmer aus, klärt über die Gefahren beim Baden und im Wasser auf und hilft mit ihrem Wasserrettungsdienst, wenn es doch mal brenzlig wird.

In meinem Wahlkreis gibt es drei DLRG-Ortsgruppen beziehungsweise Ortsverbände: In Mühlheim einen der größten im Kreis Offenbach außerdem in Heusenstamm und in Obertshausen. Ehrenamtliche Trainer bringen hier das Schwimmen bei oder übernehmen Badeaufsichten in den Schwimmbädern. Außerdem bildet die DLRG den eigenen Rettungsschwimmer-Nachwuchs aus und hilft bei diversen Großveranstaltungen im Umkreis mit ihren Boten bei der Wassersicherung – beispielsweise bei Musikfestivals im Rebstockpark oder bei Events am Offenbacher Mainufer.

„Gerade im Sommer ist das kühle Nass für viele eine gerngesehene Abkühlung. Es ist gut zu wissen, dass beim Badespaß immer auch die Retterinnen und Retter der DLRG in der Nähe sind, die im Notfall blitzschnell eingreifen können und kompetent helfen, wenn es im Wasser zu Schwierigkeiten kommt“, weiß der Wahlkreisabgeordnete Ismail Tipi.

„Zudem ist auf die ehrenamtlichen Helfer der DLRG immer Verlass: Sie packen nicht nur bei Festen und Veranstaltungen mit an, sondern bieten auch eigene Schwimmkurse an, bei denen bereits kleine Kinder lernen können, sicher zu schwimmen. Leider beobachten wir, dass das heute nicht mehr selbstverständlich ist und viele, gerade junge Leute die eigenen Fähigkeiten im Wasser überschätzen und so sich und alle anderen Badegäste leichtsinnig in Gefahr bringen. Deswegen ist das Engagement der DLRG von unschätzbarem Wert: Wer sicher schwimmen und womöglich sogar noch andere Personen retten kann, die im Wasser in Not geraten, der ist ein wahrer Engel und kann im schlimmsten Fall sogar Leben retten. Allein schon die Hinweise auf die Einhaltung der Baderegeln, die die Retter der DLRG immer wieder geben, können schlimmeres verhindern. Für den Einsatz der freiwilligen Wasserretter möchte ich deshalb ganz herzlich Danke sagen – Ihr macht unsere Schwimmbäder und Seen sicher und die Bürgerinnen und Bürger fit fürs Schwimmen, sodass alle ungestört ihren Spaß im Wasser haben können! Dafür ein ganz großes Dankeschön.“

« Ismail Tipi anlässlich der Innenministerkonferenz: „Kampf gegen Extremismus jeglicher Art verstärken“ Politische Obstruktion - Konsequent abschieben – Rechtsstaatlichkeit und innere Sicherheit wahren »